1/1

Tornado

Jahr

2020

„“Sahneschnitte“ sucht neues Zuhause !!!!!!!

Das ist Tornado geb. 08/2012 unkastriert.
Tornado ist seit dem 21.12.19 bei uns auf Pflegestelle. Tornado würde ich eher als sanfte Brise beschreiben, sie hat sich problemlos mit ihrem sanften und ruhigen Wesen in unser Rudel eingefügt.


Tornado ist mit Menschen und Hunden freundlich, anhänglich, lernt schnell, ist stubenrein, verschmust, katzenverträglich und kann zumindest mit unseren Hunden einige Zeit alleine bleiben ohne etwas anzustellen.
Die Nächte mit Tornado sind ruhig, sie schnarcht nur mit Pepper um die Wette. Tornado ist nicht ängstlich, ich würde sie eher als zurückhaltend und vorsichtig bezeichnen, was ich bei ihrer Vergangenheit auch verstehe. Tornado fährt problemlos Auto, sie liebt es unsere Welt aus den Fenstern zu entdecken. Tornado ist neugierig, doch niemals aufdringlich. Sie spielt gerne mit Paula oder auch mit mir. Tornado ist mit Hunden sehr gut verträglich, gibt aber auch bescheid wenn es ihr zu viel ist. Ganz selten gibt Tornado mit ihrem speziellen Geläut einmal Laut, meist wenn sie eine Spur in ihrer feinen Nase hat. An der Leine läuft Tornado mittelprächtig, zieht noch ganz schön. Grundkommandos kennt Tornado auch noch nicht, da sie jedoch schnell lernt hat, Tornado die sicher schnell drauf.

Wir vermuten das Tornado eine Gascon Santongeois Hündin ist, ihr Körperbau und Größe, sowie ihre Zeichnung und ihr Wesen deuten stark daraufhin. Die Hunderasse Gascon Santongeois ist eine in Frankreich eher seltene Rasse, bei uns in Deutschland kommt sie fast gar nicht vor. Die Gascon Santongeois haben hervorragende Qualitäten und sehr viele Eignungen. Dies machen diese Hunderasse für viele Ansprüche zum perfekten Hund. Hundekenner können mit dieser Rasse sehr viel Freude haben und auch als Familienbegleiter halten. Die Gascone Santongeois sind ein toller Partner für den Menschen und aufgrund ihrer aufmerksamen aber ruhigen Art auch gut in der Familie aufgehoben.

Wie die meisten Hunde braucht natürlich auch Tornado genügend Bewegung und Aufgaben, wie z.B. das Mantrailing, die sie auslasten. Da Tornado mit ihren 62cm ein großes Mädchen ist und bestimmt 30 – 35kg auf die Waage bringt (wir haben sie noch nicht gewogen) ist für die zukünftigen Frauchen oder Herrchen eine gewisse Standfestigkeit und Sportlichkeit von Vorteil. Ein Haus oder eine Wohnung mit Garten ist für Tornado ein Muss, Mehrhundehaltung schön, muss aber nicht zwingend sein.
Ich bin mir sicher mit viel Liebe und Verständnis hat man mit Tornado in kürzester Zeit eine treue und verlässliche Begleiterin an seiner Seite.
Wer Tornado, dieses feine, sanftmütige Hundemädchen einmal persönlich kennenlernen möchte kann dies gerne Samstags zu den Vermittlungszeiten bei TiNO Odenwald e.V. , Am Morsberg 1 in 64385 Reichelsheim ( Odenwald) oder über einen Termin mit Gerlinde Feser Mobil: +49 1522 9589726, tun.“ oder der Pflegestelle direkt
Monika Maas +49 170 9370038